Badstuber fällt erneut monatelang aus

Aufmacherbild
 

Was für eine bittere Nachricht für Holger Badstuber!

Der verletzungsgeplagte Bayern-Verteidiger fällt erneut für drei bis vier Monate aus.

Im Spiel gegen Porto, bei dem der 26-Jährige in der Startelf stand, zog er sich eine Rissverletzung im Bereich des vorderen Oberschenkelmuskels zu.

Operation in Vail

In den kommenden Tagen lässt sich der Abwehrspieler im US-amerikanischen Skiort Vail operieren. 

"Natürlich bin ich im Moment sehr enttäuscht. Ich bin aber trotz alledem positiv und werde völlig gesund zurückkehren", erklärte der 26-Jährige in einer Vereinsmitteilung.

"Es tut uns so leid für Holger. Er hatte so viel für sein erneutes Comeback gearbeitet - und jetzt das", bedauerte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge, der derzeit unter anderem auch auf den verletzten ÖFB-Star David Alaba verzichten muss.

Karriere von Verletzungen geprägt

Badstuber hatte sich nach einem Sehnenriss, den er sich im September zuzog, erst zuletzt wieder in die Startelf zurückgekämpft. Insgesamt musste der deutsche Nationalspieler in seiner Karriere schon über zwei Jahre aufgrund von Verletzungen pausieren.

Die schwerste Verletzung geht auf Dezember 2012 zurück. Damals zog sich der Innenverteidiger einen Kreuzbandriss zu, infolgedessen er eineinhalb Jahre aussetzen musste. 

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen