RB Leipzig fixiert den Aufstieg

Aufmacherbild

RB Leipzig steigt in die zweite deutsche Liga auf.

Die "Bullen" feiern einen deutlichen 5:1-Heimsieg gegen den 1. FC Saarbrücken und sind eine Runde vor Saisonende nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen.

Nachdem der 1. FC Heidenheim in Osnabrück 0:1 verliert, ist sogar noch der Meistertitel möglich.

Rasche Entscheidung

Die Hausherren machen vor der Rekordkulisse von 42.713 Fans schon früh alles klar.

Dominik Kaiser (7., 35., 48.) und Daniel Frahn (9., 14.) erzielen die Tore der Gastgeber, für die Gäste trifft Stefan Reisinger (52.).

Niklas Hoheneder (bis 72.) und Georg Teigl (bis 84.) sind im Einsatz.

"Ein Wahnsinnstag!"

"Großartig - ein Wahnsinnstag, eine Wahnsinnskulisse! Jetzt lebe ich meinen Traum. Wir haben eine grandiose Saison gespielt und sind verdient da angekommen", strahlt Frahn im "MDR".

Trainer Alexander Zorniger sagt: "Ich hatte noch nicht so viele bessere Tage. Es ist unglaublich, drei Tore in den ersten 15 Minuten. Das war großer Fußball, was die Mannschaft abgeliefert hat."

Hoheneder: "Redlich verdient!"

Kaiser: "So ein Spiel vor vollem Haus, es ist unglaublich. Ich bin zuversichtlich, dass wir einen richtig geilen Abend haben."

Hohender erklärt nach dem Schlusspfiff: "Wir haben uns das redlich verdient, haben die ganze Saison alles gegeben. Es ist ein gutes Gefühl, als Aufsteiger sofort wieder aufzusteigen."

Hier ist der Weg der "Bullen" seit dem Einstieg des Konzerns 2009 nachzulesen!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen