RB Leipzig drohen Lizenzprobleme

Aufmacherbild
 

Während RB Leipzig sportlich auf einem guten Weg ist, in die zweite deutsche Bundesliga aufzusteigen, droht nun Ungemach bei der Lizenzerteilung durch die DFL. Schuld daran ist die "50+1 Regel", welche die Dominanz eines Investors bei einem Klub verhindern soll. Dem Vorstand von RB Leipzig ist es aber beispielsweise möglich, jeden Antrag ohne Begründung abzulehnen. "Die Mitwirkungsmöglichkeit des Mitgliedes darf nicht eingeschränkt werden", stellte DFL-Geschäftführer Andreas Rettig klar.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen