Verletzte Polizisten in Leipzig

Aufmacherbild
 

Am Rande des deutschen Drittliga-Spiels zwischen RB Leipzig und Hansa Rostock kam es am Samstag zu Ausschreitungen. Dabei wurden gleich 22 Polizisten leicht verletzt, nachdem Rostocker Fans beim Weg ins Stadion Flaschen und Pyrotechnik auf die Beamten warfen. 17 Polizisten erlitten dabei einen Gehörsturz, vier Randalierer wurden festgenommen. Das Spiel endete vor 23.421 Zuschauern, davon waren 4.800 Rostocker Anhänger, mit einer 1:2-Niederlage von RB Leizpzig.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen