Ausschreitungen gegen RB Leizpig

Aufmacherbild
 

Nach dem Dritt-Liga-Auftaktspiel zwischen dem Halleschen FC und RasenBallsport Leipzig ist es am Freitagabend zu Ausschreitungen gekommen. Vier Beamte wurden leicht verletzt, drei Anhänger der Gastgeber wurden festgenommen. 500 Einsatzkräften versuchten nach dem Ende des Spiels die Fangruppen zu trennen, als Anhänger des Halleschen FC zu den Leipzigern durchbrechen wollten. Auch der Mannschaftsbus der Leipziger wurde mit Flaschen beworfen. RB Leipzig gewann das Spiel mit 1:0.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen