15.000 Euro Strafe für St. Pauli

Aufmacherbild

Das DFB-Sportgericht verurteilte am Dienstag den FC St. Pauli zu 15.000 Euro Strafe, weil die Fans des Klubs in zwei Fällen negativ aufgefallen waren. Zum einen wurde der Klub für die Ausschreitungen seiner Fans beim internationalen Hamburger-Hallenfußball-Turnier am 7. Jänner bestraft. Als zweiter Grund wurde ein Transparent mit beleidigendem Inhalt angeführt. Dieses wurde von den Anhängern beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig hochgehalten. St. Pauli stimmte dem Urteil zu.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen