Aue für Nazi-Plakate bestraft

Aufmacherbild

Der FC Erzgebirge Aue ist wegen Plakaten mit Nazi-Vergleichen im Spiel gegen RB Leizpig zu einer Geldstrafe von 35.000 Euro verurteilt worden. Zudem muss der Klub bei einem weiteren Vergehen ein Heimspiel in der zweiten deutschen Bundesliga unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit austragen, teilt der DFB am Freitag mit. Beim Spiel am 6. Feburar hatten die Auer Fans Plakate gezeigt, die unter anderem Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz in Nazi-Uniform zeigten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen