Sforza bietet sich beim FCK an

Aufmacherbild

Ciriaco Sforza bringt sich beim 1. FC Kaiserslautern ins Gespräch um die Nachfolge des entlassenen Franco Foda. "Ich bin bereit für Lautern. Meine Erfolge beim FCK bleiben immer im Herzen", erklärt der 43-Jährige gegenüber der "Bild". Die Lauterer Fans würde ein weiteres Engagement des Schweizers freuen. Als Spieler war er bereits drei Mal am Betzenberg aktiv und bestritt insgesamt 199 Partien für die "Roten Teufel". Als Trainer arbeitete Sforza bei Grasshopper Zürich und dem FC Luzern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen