Rekordstrafe für E. Frankfurt

Aufmacherbild
 

Eintracht Frankfurt muss wegen unangebrachten Fan-Verhaltens eine Rekordstrafe von 20.000 Euro zahlen. Das hat das Sportgericht des DFB nach Vorfällen in der zweiten deutschen Bundesliga entschieden. Im Heimspiel gegen Hansa hatten Fans der Gäste massiv Pyro-Technik abgebrannt. In Dresden hatten Frankfurt-Fans mit einem Plakat mit der Aufschrift "Bomben auf Dynamo" für einen Eklat gesorgt. Weil der DFB das als Diskriminierung wertet, ist die Mindeststrafe von 18.000 Euro ausgesprochen worden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen