Rebic eigentlich nach Salzburg

Aufmacherbild
 

Der kroatische Neuzugang von RB Leipzig, Ante Rebic, war eigentlich für Red Bull Salzburg geplant. Das berichtet die Bild. Der 20-Jährige wurde aber letztlich von Leipzig ausgliehen, da Stürmer Terrence Boyd verletzungsbedingt drei Monate lang nicht zur Verfügung steht. Rebic, siebenfacher Nationalspieler und WM-Teilnehmer, ist von Fiorentina ausgeliehen und kann zu Saisonende für rund 6 Millionen Euro gekauft werden. Kroatien-Teamchef Niko Kovac meint: "Er ist ein Glücksgriff für Leipzig."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen