RB-Spieler Hierländer bedroht

Aufmacherbild

Die Hass-Welle, die Red Bull und seinen Spielern entgegen schlägt, findet kein Ende. Das jüngste Opfer ist Leipzig-Legionär Stefan Hierländer. Die von einem Fan betriebene Facebook-Fanpage des 24-Jährigen erhält eine Nachricht, in der er beschimpft und mit dem Tod bedroht wird. "In Karlsruhe hattet ihr noch Glück. In Frankfurt schlagen wir euch tot!", heißt es in dem Schreiben. Bei RB Leipzig denkt man nun darüber nach, das Teamhotel künftig von Sicherheitskräften überwachen zu lassen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen