Pacult will Ruhe bewahren

Aufmacherbild

Dynamo Dresdens Trainer Peter Pacult sieht nach dem schwachen Saisonstart mit zwei Remis und einer Niederlage keinen Grund zur Sorge: "Wenn ich nach drei Spielen Panik aufkommen lasse, dann läuft etwas falsch. Ein solches Spiel mache ich nicht mit." Auf populistische Maßnahmen, wie etwa die Streichung des freien Wochenendes, will der 53-jährige Wiener verzichten. "Warum sollte ich das machen? Damit kann ich mich nicht anfreunden", so Pacult gegenüber Journalisten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen