Oral soll FSV Frankfurt retten

Aufmacherbild

Eine ungewöhnliche Maßnahme ergreift der deutsche Zweitligist FSV Frankfurt nach der sonntägigen 1:3-Niederlage gegen Union Berlin. Die "Frankfurter Allgemeine" berichtet, dass sich die Bornheimer einen Spieltag vor Schluss von Trainer Benno Möhlmann trennen. Tomas Oral soll das Team nun auf die letzte Partie am kommenden Sonntag bei Fortuna Düsseldorf einstimmen. Aktuell liegt der FSV auf Platz 16. Sollte es zu einer Relegation kommen, würde Oral auch die Spiele gegen Holstein Kiel betreuen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen