Fairplay-Preis für "Paulianer"?

Aufmacherbild

Hochachtung, Marius Ebbers! Der Stürmer des FC St. Pauli empfahl sich beim dt. Zweitliga-Heimspiel gegen Union Berlin für den Fairplay-Preis. Beim Stand von 1:1 bugsierte der 34-Jährige den Ball regelwidrig per Handspiel in die Maschen. Schiedsrichter Tobias Welz wollte den Treffer geben, als Ebbers auf Nachfrage aber die Wahrheit gestand. Letztlich sorgte Teamkollege Fin Bartles doch noch für den 2:1-Sieg. "Ich bin froh darüber. Sonst hätte es geheißen: Fairness-Preis, aber nicht clever."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen