Cottbus trennt sich von Bommer

Aufmacherbild
 

Nach vier Spielen in Serie ohne Sieg und Tor-Erfolg zieht Energie Cottbus die Reißleine und trennt sich von Trainer Rudi Bommer. Der Klub von ÖFB-Tormann Robert Almer rangiert nach der 0:1-Niederlage am Freitag gegen Bochum nur am vorletzten Tabellen-Platz der zweiten Liga. Der 56-Jährige verabschiedet sich am Dienstag von der Mannschaft. Die anschließende Trainingseinheit leitet bereits Assistenz-Coach Uwe Speidel. Die offiziellen Gespräche mit Nachfolge-Kandidaten sollen nun beginnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen