Burgstaller warnt vor Arroganz

Aufmacherbild

Das 3:0 am Betzenberg gegen den 1. FC Kaiserlautern war der erste Nürnberger Liga-Auswärtssieg seit 212 Tagen. Aufgrund des deutlichen Ergebnisses steigt Guido Burgstaller, der bei allen Treffern seine Beine im Spiel hat, dennoch auf die Euphorie-Bremse: "Wir wissen, dass wir zu Hause stark sind, aber wir dürfen jetzt nicht denken, dass wir die Könige sind und müssen auf dem Boden bleiben." Vor den Mittwoch-Spielen rückte Nürnberg in der Tabelle auf den vierten Platz nach vor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen