Djuricin von Berlin nach Bayern

Aufmacherbild
 

Dann ist es doch schnell gegangen!

Marco Djuricin wechselt innerhalb der zweiten deutschen Bundesliga den Klub.

Der ÖFB-Stürmer verlässt Hertha BSC Berlin leihweise für ein Jahr und heuert beim Liga-Konkurrenten Jahn Regensburg an.

Das gibt sein Management bekannt.

Wechsel nach Versetzung

Der 19-Jährige war erst vor Saisonstart zu Hause gegen Paderborn (2:2) am vergangenen Wochenende vom neuen Hertha-Trainer Jos Luhukay zu den Amateuren versetzt worden.

Nun soll der bei den Aufsteigern aus Bayern Spielpraxis sammeln.

Bereits vergangene Saison kam der Angreifer in der Bundesliga nur zu zwei Kurzeinsätzen, spielte 16 Mal bei der U23 in der Regionalliga.

Festgesteckt in Berlin

Nach dem Abstieg in Liga zwei hoffte der 20-fache Nachwuchs-Nationalspieler auf eine neue Chance bei den Profis. Doch es kam anders.

Vor zwei Jahren hatte der Wiener beim Saisonstart noch beide Treffer zum Sieg gegen Oberhausen beigesteuert.

Doch im Laufe der Saison konnte sich Djuricin, der sich auch immer wieder mit Verletzungen herumplagen musste, nicht etablieren.

Nicht gleich gegen die Hertha

Nun heißt es für ihn: neuer Klub, neue Chance.

Pikantes Detail am Rande: Djuricin würde eigentlich in zwei Wochen gleich auf die Hertha in Berlin treffen, doch zwischen den Vereinen ist vereinbart, dass er nicht auflaufen wird. Das teilte die Hertha per Aussendung mit.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen