FIFA ändert Video-Prozedere

Aufmacherbild

Nach dem ersten erfolgreichen Einsatz der Torlinientechnik kündigt die FIFA nun geringe Veränderungen an. "Wir modifizieren die Richtlinien. Künftig wird man nur das Signal sehen, wenn der Ball im Tor ist", sagt Medien-Chefin Delia Fischer. Beim zweiten Treffer Frankreichs im Spiel gegen Honduras hat die erste Einblendung, bei der nach dem Stangenschuss zunächst "No Goal" angezeigt wurde, für etwas Verwirrung gesorgt. Erst in der zweiten Sequenz wurde richtigerweise auf Tor entschieden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen