Ausschreitungen in Sao Paulo

Aufmacherbild

Fußball-WM-Gastgeber Brasilien hat weiterhin mit Problemen im eigenen Land zu kämpfen. Am Dienstag kam es zu Ausschreitungen in der Millionen-Metropole Sao Paulo. Etwas 1.000 Obdachlose protestierten auf den Straßen gegen die aktuell herrschende Wohnungsnot. Die Menge warf Steine auf Polizisten und setzte Abfall in Brand. Erst mit Tränengas brachte die Exekutive die Situation wieder unter Kontrolle. Am 12. Juni findet in Sao Paulo das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien statt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen