Mexiko trennt sich von Teamchef

Aufmacherbild
 

WM-Stammgast Mexiko zieht nach dem dritten Quali-Spiel ohne Sieg die Reißleine. Der Verband trennt sich kurz nach dem 1:2 gegen Honduras von Teamchef Jose Manuel de la Torre, der seit Oktober 2010 im Amt war. Die Mexikaner sind hinter Costa Rica, USA und Honduras nur noch auf Platz vier zu finden, der kein Direktticket für Brasilien 2014, sondern nur das Playoff gegen den Ozeanien-Vertreter bringt. Am Mittwoch gegen die USA übernimmt interimistisch der bisherige Co-Trainer Luis Fernando Tena.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen