WM-Ticketskandal weitet sich aus

Aufmacherbild
 

Die Ermittlungen der brasilianischen Polizei im Skandal um illegal verkaufte WM-Ticktes weitet sich aus. Nach elf vorläufigen Festnahmen sollen mindestens sieben weitere Personen verhaftet werden. Die FIFA verspricht Aufklärung, zumal einige ihrer Funktionäre in das Schwarzmarkt-System verstrickt sein sollen. Für Wirbel sorgt unterdessen ein Interview des Sohns von FIFA-Vizepräsident Julio Grondona, indem dieser zugibt, WM-Tickets weiterverkauft zu haben. Das ist illegal.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen