Boyd legt US-Siegestor auf

Aufmacherbild

Das US-Nationalteam hat zum ersten Mal ein Spiel gegen den südlichen Nachbarn Mexiko gewinnen können. In 24 Begegnungen gegen "El Tri" hatten die US-Amerikaner bislang bei 23 Niederlagen nur ein Remis erreicht. Der drei Minuten zuvor eingewechselte Michael Orozco traf in der 80. Minute im Aztekenstadion von Mexico City nach Ferserl-Vorlage von Rapid-Stürmer Terence Boyd zum 1:0-Sieg. Held des Abends war allerdings US-Goalie Tim Howard, der einige Großchancen der Mexikaner zunichte machte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen