Polizei zerschlägt WM-Demo

Aufmacherbild

Wenige Stunden vor Beginn der WM kommt es in Sao Paulo zu unschönen Szenen. Dutzende Demonstranten verabreden sich an einem U-Bahnhof und wollen Richtung Corinthians-Stadion, in dem das Eröffnungsspiel steigt, marschieren. Die Polizei verhindert dies und stoppt die WM-Gegner mit Blendgranaten sowie Gummigeschossen. Ziel der Aktivisten, die ein Plakat mit der Aufschrift "Wenn wir keine Rechte haben, wird es keine WM geben" dabei haben, war laut Nachrichtenagentur AFP die Besetzung der Arena.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen