FIFA kontert Romario-Attacke

Aufmacherbild
 

Ex-Fußballstar Romario attackiert die FIFA und das WM-Organisationskomitee COL scharf. "Ich bin nicht gegen die WM, sondern gegen die exzessiven Kosten der WM (2014 in Brasilien)", twittert der Brasilianer. "Ich gehöre zu keiner dieser beiden korrupten und skrupellosen Einrichtungen." Darauf reagiert der Fußball-Weltverband: "Die FIFA nimmt keinerlei öffentliche Gelder in Anspruch und investiert in die Organisation der FIFA WM 2014 circa 1,5 Milliarden US-Dollar (1,11 Mrd. Euro)."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen