Rousseff patzt FIFA an

Aufmacherbild

Offenbar verhärten sich nach der zahlreichen Kritik an WM-Gastgeber Brasilien nun auch die Fronten zwischen der hiesigen Regierung und der FIFA. "Die FIFA hat versichert, dass der Bau der Stadien durch private Investoren finanziert wird. Das hat aber bei weitem nicht ausgereicht und so hat die Regierung den größten Teil der Summe übernehmen müssen", erklärt Präsidentin Dilma Rousseff die finanzielle Belastung des Landes. Gleichzeitig betont sie, dass viele Investitionen nachhaltig seien.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen