DFB-Präsident:"Kritik überzogen"

Aufmacherbild
 

Der Präsident des Deutschen Fußballbundes Wolfgang Niersbach beklagt eine zu negative Einordnung der deutschen Nationalmannschaft seit dem verlorenen EM-Halbfinale gegen Italien. "Wir haben zwölf Qualifikations-Spiele in Folge gewonnen", erklärt der DFB-Präsident vor den anstehenden WM-Qualifikationsspielen gegen Irland und Schweden gegenüber "Sport Bild plus". "Die Kritik ist aus meiner Sicht überzogen. Auf welchem Platz der Weltrangliste stehen wir eigentlich? Auf Platz zwei."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen