Jamaikaner in WM-Quali gedopt

Aufmacherbild

Ein nicht genannter jamaikanischer Teamspieler hat einen Doping-Test nach dem WM-Qualifikations-Spiel gegen Honduras am 11. Juni nicht bestanden. Das bestätigte die "Jamaica Football Federation" (JFF), nachdem sie von der FIFA davon in Kenntnis gesetzt wurde, dass eine negative Abweichung in der Urinprobe festgestellt wurde. Die JFF nimmt den Fall sehr ernst und hat bereits Ermittlungen eingeleitet. Erst vor kurzem wurde Jamaika durch einen Doping-Skandal in der Leichtathletik erschüttert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen