Löw nominiert nicht nach

Aufmacherbild
 

Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Bastian Schweinsteiger und Mario Götze verzichtet DFB-Coach Joachim Löw auf Nachnominierungen für die WM-Qualifikationsspiele gegen Österreich und die Färöer. Deutschland geht somit nur mit 22 Athleten in die Vorbereitung. Dennoch kündigt Löw vor dem Zusammenkommen des DFB-Kaders an, dass er seine Mannschaft "seriös" vorbereiten werde und sechs Punkte die Zielsetzung sind. Dies könnte bereits zur Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien reichen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen