Aufmacherbild

"Ibra" traf zu spät für Tor-Wahl

Das Traumtor von Zlatan Ibrahimovic gegen England steht nicht zur Wahl zum Tor des Jahres. Ausgerechnet ein paar Stunden vor dem Fallrückzieher aus rund 25 Metern gab die FIFA die Nominiertenliste für die Internetwahl bekannt. Diese konnte nicht mehr geändert werden, weil die Abstimmung zum Zeitpunkt des Treffers des Schweden schon lief. Zur Auswahl für den Preis stehen unter anderem Tore von Lionel Messi oder Neymar. Die Entscheidung fällt bei der FIFA-Gala am 7. Jänner.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»