FIFA-Partner wieder freigelassen

Aufmacherbild
 

Ryan Whelan ist wieder auf freiem Fuß. Der Exekutiv-Direktor des FIFA-Vertriebspartner "Match Services" wurde am Montag wegen des Verdachts auf Schwarzmarkthandel mit WM-Tickets verhaftet und verhört. Nach der Entlassung aus dem Polizeigewahrsam glaubt "Match Services" an die Unschuld ihres Mitarbeiters und ist sich sicher, dass er gegen kein Gesetz verstoßen habe. Nun ist der Verdächtige wieder in Amt und Würden und wird seine Arbeit bei der WM ganz normal fortsetzen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen