WM 2014: FIFA rudert zurück

Aufmacherbild
 

FIFA-Boss Joseph Blatter hat sich mit seinen umstrittenen Aussagen zu den Unruhen in Brasilien während des Confed-Cups keine Freunde gemacht. Nun versucht Marketingdirektor Thierry Weil die Wogen zu glätten. "Die FIFA respektiert absolut das Recht auf Demonstrationen und freie Meinungsäußerung", versucht er nicht zuletzt das entzürnte brasilianische Sportministerium zu versöhnen. Am Freitag wurde in Sao Paulo das Ticketsystem für die WM präsentiert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen