Falcao träumt weiter von WM

Aufmacherbild
 

Radamel Falcao hat trotz seiner am Mittwoch im Cupspiel des AS Monaco gegen Chasselay Monts (3:0) erlittenen Kreubandverletzung die Hoffnung auf eine Teilnahme an der WM noch nicht aufgegeben. "Ich bin sehr traurig und am Boden zerstört, aber ich glaube daran, dass mein WM-Traum noch immer lebt", schreibt der 27-Jährige auf "facebook". Der Kolumbianer, der im Sommer für rund 60 Millionen Euro von Atletico Madrid zu Monaco wechselte, soll noch am Wochenende in Portugal operiert werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen