Eto'o nie mehr für Kamerun

Aufmacherbild
 

Samuel Eto'o beendet zum zweiten Mal seine Karriere im Nationalteam. Obwohl Kamerun durch ein 1:0 über Libyen im afrikanischen WM-Quali-Playoff steht, zieht er sich aus "familiären Gründen" zurück. Hinter vorgehaltener Hand ist von einem Disput mit Nationaltrainer Volker Finke die Rede. Eto'o soll den Einsatz von Stürmer Webo und Torhüter Kameni gefordert haben. Der Deutsche ließ sich aber nicht dreinreden. Im September 2012 hatte Eto'o erstmals seinen Rücktritt verkündet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen