FIFA im Visier der Behörden

Aufmacherbild

Die FIFA sowie die nationalen Verbände Spaniens, Brasiliens und Argentiniens stehen im Verdacht mit einem Schwarzmarktskandal in Verbindung zu stehen. Brasilianische Behörden ermitteln gegen eine organisierte Gruppe, die in Rio und Sao Paulo WM-Tickets zum Basispreis von 1000 Euro angeboten haben sollen. Die Tickets sollen ursprünglich von der FIFA sowie den besagten Verbänden stammen. Der Kopf der Bande habe Kontakte innerhalb der FIFA genutzt, um an die Karten zu kommen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen