Entwarnung bei Neuer und Lahm

Aufmacherbild
 

Deutschlands Teamchef Joachim Löw kann aufatmen: Philipp Lahm und Manuel Neuer haben sich nach Angaben des deutschen Rekordmeisters Bayern München nicht schwerer verletzt. Sie müssen sich zwar beim anstehenden Trainingslager des DFB in Südtirol etwas schonen, der Start bei der WM in Brasilien ist aber nicht in Gefahr. Kapitän Lahm muss wegen einem Bluterguss im linken Sprunggelenk fünf bis sieben Tage pausieren. Neuer zog sich im Pokal-Finale eine kleine Schulterblessur zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen