Kontrollen aller WM-Teilnehmer

Aufmacherbild
 

Die FIFA will vor der WM in Brasilien dem Doping den Kampf ansagen und von jedem Spieler, der an der Endrunde teilnimmt, unangekündigte Kontrollen entnehmen. Diese Blut-und Urin-Kontrollen sollen zwischen dem 1. März und dem 12. Juni erfolgen. "Ab dann kann jeder Spieler, der bei der WM spielt, jederzeit getestet werden", erklärt FIFA-Chefarzt Dvorak. Diese Überprüfungen dienen vor allem dem biologischen Pass, in dem Unregelmäßigkeiten über einen längeren Zeitraum festgestellt werden können.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen