DFB schweigt über Unruhen

Aufmacherbild

Der Deutsche Fußball-Bund wird keine Stellungnahme zu den schweren, tödlichen Unruhen im brasilianischen WM-Ort Salvador da Bahia abgeben, in dem die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes Vorrundenspiel gegen Portugal absolvieren wird. In der Küstenstadt sind in Folge eines Polizeistreiks mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen, mittlerweile hat sich die Lage beruhigt. Noch ist unklar, inwieweit die mitreisenden DFB-Fans von den Nachwehen der Ausschreitungen betroffen sein werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen