Chiles Team-Torhüter verurteilt

Aufmacherbild

Chiles Team-Torhüter Johnny Herrera ist wegen Trunkenheit am Steuer mit einer Bewährungsstrafe davongekommen. Der Keeper von Universidad de Chile soll 2012 in Maitencillo mit 0,8 Promille Alkolhol im Blut ein Auto gelenkt haben. Ein Gericht verurteilte Herrera, der 2009 wegen fahrlässiger Tötung einer Studentin bei einem Autounfall verurteilt wurde, nun zur Mindeststrafe von 150 Tagen Haft auf Bewährung. Damit sei laut seinem Rechtsanwalt auch Fußball-WM in Brasilien nicht in Gefahr.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen