Dopingfall: FIFA hebt Sperre auf

Aufmacherbild

Die FIFA hat die Sperre gegen den Bulgaren Jordan Minew wegen Dopings noch am Tag, als der Fall an die Öffentlichkeit gelangte, zurückgenommen. Nach genauer Prüfung des Sachverhalts liege kein Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen vor. Das gibt der FIFA-Disziplinarkommisar Claudio Sulser bekannt. Das Gremium revidiert damit seine am Vormittag ausgesprochene Strafe, den Spieler für 30 Tage zu sperren. Minew lieferte nach dem 2:1 in der WM-Quali gegen Malta einen positiven Dopingtest ab.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen