Betrunkene Profis rausgeworfen

Aufmacherbild

Chiles Nationaltrainer Claudio Borghi wirft fünf Spieler aus dem Kader für die WM-Qualifikationsspiele in Uruguay und gegen Paraguay. Grund für diese Maßnahme ist die Undiszipliniertheit des Quintetts. Arturo Vidal, Jean Beausejour, Carlos Carmona, Jorge Valdivia und Gonzalo Jaraneden kehrten nach einer Taufe betrunken ins Teamhotel zurück. Die Spieler seien "in einem Zustand gewesen, der unangemessen für das Nationalteam ist". Laut Borghi waren sie "unfähig", sich zu rechtfertigen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen