Aufmacherbild

"Als ob man ein Video-Spiel sieht"

„Ich erinnere mich an Lionel Messi vor dem Champions-League-Finale 2009. Als er dann gegen Manchester United getroffen hat, war er plötzlich der beste Spieler der Welt. Vielleicht werden sie so etwas über mich auch sagen.“

„So ist das mit den Engländern. Wenn du gegen sie triffst, bist du ein guter Spieler, wenn du nicht gegen sie triffst, bist du kein guter Spieler.“

Zlatan Ibrahimovic spuckte nach dem 4:2-Heimsieg seiner Schweden gegen die Auswahl von der Insel große Töne.

Verblüffung weit und breit

Er hatte allen Grund dazu. Immerhin hatte er die „Three Lions“ mit vier Treffern im Alleingang abgeschossen. Und als ob das nicht genug wäre, war das vierte Tor auch noch eines der schönsten aller Zeiten.

Ein unfassbarer Fallrückzieher aus rund 30 Metern fand den Weg ins Netz. „Das ist das beste Tor, das ich jemals live gesehen habe“, zog Steven Gerrard, der sein 100. Länderspiel bestritten hatte, seinen Hut.

"Wie in einem Video-Spiel"

Erik Hamren, Teamchef der Schweden, sagte: „Ich weiß nicht, ob ihr so etwas jemals wieder in eurem Leben sehen werdet. Manchmal, wenn er diese Dinge im Training macht, glaubst du nicht, dass es möglich ist.“

„Manchmal fühlt man sich, als ob man ein Video-Spiel sieht, in dem man all diese unglaublichen Dinge tun kann, weil es ist nicht möglich, das zu machen – dieses vierte Tor“, so der Coach weiter.

Einmal mehr hatte Ibrahimovic allen das Gegenteil bewiesen, einmal mehr hatte er das Highlight-Video seiner Karriere um ein paar Frequenzen verlängert.

"Ich mochte das erste Tor mehr"

Der Superstar selbst überraschte in der Analyse ein wenig.

Ja, sein viertes Tor sehe „fantastisch“ aus. „Aber ich mochte das erste Tor mehr, weil es Geschichte geschrieben hat – das erste Tor im neuen Stadion“, so der Goalgetter.

Ob die neu eröffnete „Friends Arena“ in Stockholm jemals wieder Zeuge eines derartigen Traumtors wird, ist zu bezweifeln. Aber nicht auszuschließen – immerhin wird Ibrahimovic noch einige Male dort spielen.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»