WM-Torrekord von 1998 egalisiert

Aufmacherbild
 

Der Siegestreffer von Mario Götze im WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien ist das 171. Tor der Weltmeisterschaft in Brasilien. Dadurch wird die bisherige Top-Marke von der WM 1998 in Frankreich eingestellt. Im Schnitt werden bei den 64 Spielen in Brasilien fast 2,7 Tore pro Partie erzielt. Die DFB Auswahl trifft auf dem Weg zum vierten WM-Titel 18 Mal und stellt somit den Rekord der Brasilianer ein. Beim Titelgewinn 2002 erzielt die "Selecao" ebenfalls 18 Tore.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen