Kolumbianer begeistert empfangen

Aufmacherbild

Über 100.000 Fans bereiteten der kolumbianischen Nationalmannschaft einen würdigen Empfang in der Hauptstadt Bogota. Die "Cafeteros" erreichten zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein WM-Viertelfinale und scheiterten dort nur knapp mit 1:2 an Gastgeber Brasilien. James Rodriguez und Co. fuhren in einem offenen Bus durch die Stadt und wurden anschließend im Park Simon Bolivar gefeiert. "Danke für die Unterstützung und die Zuneigung. Es lebe Kolumbien", so Teamchef Jose Pekerman auf der Bühne.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen