Kein finales "Päpste-Viewing"

Aufmacherbild

Das WM-Finale Deutschland gegen Argentinien (So., 21 Uhr) ist auch das Duell der Geburtsländer des aktuellen Papstes Franziskus und seines emeritierten Vorgängers Papst Benedikt XVI. Ein finales "Päpste-Viewing" wird es aber nicht geben, wenn sich beide überhaupt das Spiel anschauen werden. Denn der frühere deutsche Papst gehe stets früh zu Bett, sagt Vatikansprecher Lombardi: "Es erscheint mir unwahrscheinlich." Dessen argentinischer Nachfolger werde sich zumindest sicher darüber informieren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen