Griechen verzichten auf Prämien

Aufmacherbild

Dass in Griechenland öffentliche Gelder derzeit nicht in Hülle und Fülle vorhanden sind, ist hinlänglich bekannt. Griechenlands WM-Kicker haben sich deshalb dazu entschlossen, ihre Prämien für das Turnier in Brasilien nicht in die eigene Tasche fließen zu lassen. Sie wollen damit lieber den Bau eines Trainingsgeländes für die Nationalmannschaft unterstützen. Dies teilt die Auswahl Regierungschef Antonis Samaras in einem Brief mit. Der Politiker soll positiv darauf reagiert haben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen