WM: FIFA untersucht Faustschlag

Aufmacherbild

Der Fußball-Weltverband (FIFA) untersucht einen unerfreulichen Vorfall, der sich in der Halbzeitpause des Achtelfinal-Duells zwischen Brasilien und Chile ereignet haben soll. Auf dem Weg in die Kabine soll der Pressesprecher der brasilianischen Nationalmannschaft, Rodrigo Paiva, Chiles Stürmer Mauricio Pinilla mit der Faust geschlagen haben. "Die Disziplinarkommission untersucht den Vorfall", sagte die niederösterreichische FIFA-Sprecherin Delia Fischer bei einem Media-Briefing.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen