Costa Rica im WM-Viertelfinale

Aufmacherbild

Costa Rica steht erstmals in der WM-Geschichte unter den letzten acht Nationen. Die Mittelamerikaner setzen sich im Achtelfinale gegen Griechenland mit 5:3 im Elfmeterschießen (1:1 nach 120 Minuten) durch. Ruiz bringt Costa Rica nach 52 Minuten in Front, Duarte sieht 14 Minuten später Gelb-Rot. Ein Last-Minute-Tor von Sokratis (90.+1) rettet die Griechen in die Verlängerung, die torlos bleibt. Im Elfmeterschießen hält Navas gegen Gekas, Umana trifft den letzten Strafstoß.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen