Wessen Traum endet heute?

Aufmacherbild
 

Die letzten Facts vor Brasilien-Deutschland

Aufmacherbild
 

Es geht um den Einzug ins Finale.

Gastgeber Brasilien gegen Deutschland. Die Welt blickt gespannt nach Belo Horizonte, wo der mexikanische Referee Marco Rodriguez um 22 Uhr das erste Semifinale anpfeifen wird.

Leben die Brasilianer auch ohne Neymar weiterhin ihren Traum vom Triumph im eigenen Land? Oder schaffen es die Deutschen ins Endspiel?

"Der Glaube an den Titel ist da. Wir haben schon fünf Spiele hinter uns und keines verloren. Das Selbstvertrauen ist groß", sagt DFB-Kapitän Philipp Lahm.

Hulk gibt indes das Motto der Brasilianer aus: "Wir wollen für Neymar siegen."

LAOLA1 hat die wichtigsten Facts rund um das Spiel:

PERSONELLES

Die Frage der Fragen lautet: Wer soll Neymar ersetzen? Der wahrscheinlichste Antwort lautet: Willian. Der Chelsea-Profi ist zwar selbst leicht angeschlagen, dürfte aber von Beginn an anstelle des Superstars auflaufen. Als erste Alternative gilt Bernard. Fix hingegen ist, dass Bayern-Legionär Dante in der Innenverteidigung den Platz des gesperrten Thiago Silva einnimmt. Luiz Gustavo kehrt indes nach seiner Sperre zurück in die Startelf und wird voraussichtlich statt Paulinho auflaufen. Zudem dürfte - im Gegensatz zum Viertelfinale - Dani Alves wieder den Rechtsverteidiger mimen. Gegen Kolumbien erhielt Routinier Maicon auf dieser Position den Vorzug. In Deutschland ist diese Diskussion indes ad acta gelegt - Teamchef Joachim Löw hat Philipp Lahm zuletzt schon rechts hinten auflaufen lassen und wird das diesmal wieder tun. An vorderster Front wird Miroslav Klose erwartet. Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira werden die Doppel-Sechs besetzen. Demnach wird es aller Voraussicht nach erstmals bei dieser WM keine Veränderung in der deutschen Startelf geben.

DER STATISTIK-VERGLEICH

DAS SAGEN DIE TRAINER

Luiz Felipe Scolari: "Es wird sehr schwierig. Aber wir werden alles geben, damit unser Traum weitergeht. Uns steht ein sehr schwieriges Match bevor. Wir sind in einer Situation, dass sich jetzt alles ändern muss gegen Deutschland. Aber wir haben große Spieler wie Dante."

Joachim Löw: "Wir wissen doch alle, wie stark Brasilien ist. Die Gastgeber waren von Beginn an der große Favorit. Und die Spieler sind mit dieser Rolle bisher überzeugend umgegangen. Die Brasilianer haben ja bereits beim Confed Cup im vergangenen Jahr unter Beweis gestellt, dass sie die Erwartung im Land offensichtlich noch zusätzlich beflügelt. Der Druck hat sie nicht gelähmt, sie haben ihren Fans die erhofften Feste geboten. Für die Brasilianer ist es bedauerlich, dass sie ohne zwei ihrer besten Spieler (Anm.: Neymar und Thiago Silva) antreten, aber das werden sie kompensieren können. Rückschläge setzen oft zusätzliche Kräfte frei. Es darf niemand glauben, dass unsere Aufgabe durch den Ausfall von Neymar leichter geworden ist, eher im Gegenteil."

ZAHLENSPIELE

4 - Zum vierten Mal absolviert Deutschland ein WM-Spiel an einem 8. Juli. Die ersten drei Mal konnte der DFB gewinnen - 1982 gegen im Semifinale Frankreich, 1990 im Finale gegen Argentinien und 2006 im Spiel um Platz drei gegen Portugal.

6 - Sechs verschiedene Torschützen haben pro Team bei dieser WM getroffen. Beide Mannschaften haben insgesamt je zehn Tore erzielt.

12 - Es ist das erste Mal seit zwölf Jahren, dass Brasilien in einem WM-Halbfinale aufläuft, die Deutschen indes sind zum vierten Mal in Folge dabei.

23 - Wenn Miroslav Klose gegen Brasilien zum Einsatz kommt, bestreitet er sein 23. WM-Spiel und zieht damit mit der italienischen Legende Paolo Maldini gleich. Somit wäre nur noch Lothar Matthäus mit 25 WM-Einsätzen vor ihm.

14161 - Brasilien hat seit 14.161 Tagen daheim kein Pflichtspiel mehr verloren. Die letzte Niederlage setzte es am 30. September 1975 im Semifinal-Hinspiel der Copa America gegen Peru mit einem 1:3.

DIE WICHTIGSTEN DUELLE

  • Das erste Spiel: 5. Mai 1963 in Hamburg: Deutschland - Brasilien 1:2

Im Rahmen seiner Europa-Tournee präsentiert sich der Weltmeister vor 71.000 Zuschauern in Hamburg. Nach dem 1:0 durch einen Elfmeter von Jürgen Werner (45.) bereitet der überragende Pele den Ausgleich durch Coutinho (69.) vor und erzielt mit einem harten Schuss aus 25 Metern das Siegestor (72.).

  • Der höchste DFB-Sieg: 12. März 1986 in Frankfurt: Deutschland - Brasilien 2:0

Ganze 80 Sekunden sind in Frankfurt gespielt, als Hans-Peter Briegel per Kopf eine Ecke von Lothar Matthäus im Tor versenkt. Trotz Spielern wie Socrates oder Careca fehlt Brasilien die Durchschlagskraft. Zwei Minuten vor dem Ende macht Klaus Allofs den bis heute höchsten DFB-Sieg gegen Brasilien perfekt.

  • Der höchste Brasilien-Sieg: 24. Juli 1999 in Guadalajara: Brasilien - Deutschland 4:0

Der Confederations Cup in Mexiko ist für Deutschland eher eine lästige Pflicht, die man im Vorfeld der Vergabe der WM 2006 auf sich nimmt. Die Selecao präsentiert sich ehrgeiziger. Ze Roberto (62.), Ronaldinho (72.) und Alex Souza (86., 88.) besiegeln die bisher höchste deutsche Niederlage. Jens Lehmann hält außerdem noch einen Ronaldinho-Elfmeter.

  • Das letzte Spiel: 10. August 2011 in Stuttgart: Deutschland - Brasilien 3:2

Der 19-jährige Mario Götze erlebt eine Sternstunde. Mit einem Traumtor gelingt ihm das 2:0, nachdem Bastian Schweinsteiger Deutschland in Führung gebracht hat. In der Schlussphase treffen noch Andre Schürrle sowie die Brasilianer Robinho und Neymar. Für Deutschland war es der erste Länderspiel-Sieg gegen den Rekordweltmeister seit 18 Jahren.

  • Das wichtigste Spiel: 30. Juni 2002 in Yokohama: Brasilien - Deutschland 2:0

Das einzige WM-Duell der beiden Fußball-Großmächte steht im Zeichen von Ronaldo. Der Superstar nutzt in der 67. Minute einen Patzer von Oliver Kahn zur Führung und macht wenig später mit seinem achten Turnier-Tor den fünften WM-Titel für Brasilien perfekt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen