Sieg für Belgien "nicht fair"

Aufmacherbild
 

Russlands Nationaltrainer Fabio Capello hadert nach der 0:1-Niederlage seines Teams in der WM-Gruppe H gegen Belgien. "Das Ergebnis ist nicht fair. Wir haben sehr gut gespielt, ich bin vor allem für meine Spieler enttäuscht", erläutert der 68-jährige Italiener. Die "Sbornaja" muss nun ihr letztes Spiel gegen Algerien gewinnen, um die Aufstiegschance zu wahren. Derweil freut sich Belgiens Siegtorschütze Divock Origi (traf in Minute 88): "Dieses Tor werde ich mein Leben lang nicht vergessen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen