Capello baut weiter auf Akinfeev

Aufmacherbild

Russlands Teamchef Fabio Capello stellt Torhüter Igor Akinfeev nicht infrage. "Ich habe mich schon direkt nach dem Fehler entschieden, dass er drin bleibt, weil er ein großer Torwart ist, einer der besten der Welt. Ich habe nicht eine einzige Sekunde an ihm gezweifelt", erklärt der Italiener mit Blick auf die Partie am Sonntag (18 Uhr) in Rio gegen Belgien. Akinfeev war beim 1:1 gegen Südkorea nach mehreren Unsicherheiten ein Weitschuss zum 0:1 durchgerutscht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen